Hologirls VR

9 Testergebnis
  • Beste Bildqualität
  • Tolles mittendrin Gefühl
  • Viele Bezahlmethoden
  • Große Auswahl

Hologirls VR ist ein renommiertes Studio das die Virtual Reality Technologie umgehend adaptiert hat. Kein anderer Sektor nutzt die neuste Technologie so schnell und so optimal aus wie die Pornoindustrie. Nur dank dieser gelingt vielen Technologien der große Durchbruch. Als die VHS Kassette kurz vor dem Aus stand und sich Betamax als Standard Medium durchzusetzen drohte, entschied sich die Pornoindustrie zur Nutzung der VHS Kassette um ihre Filme auf dem Markt zu verbreiten. Dies war gleichzeitig das Ende des Betamax. Virtual Reality bildet hier keine Ausnahme. Es wird gemunkelt das VR Brillen sich nur dank VR Pornos durchsetzen werden. Ich habe mir bei Hologirls VR ein Jahresabo gekauft und berichte im folgenden über meine Erfahrungen mit diesem Anbieter.

 

Hologirls VR Erfahrungen im Mitgliederbereich

Der Mitgliederbereich bei Hologirls VR gestaltet sich recht bescheiden. Nachdem ich die Jahresmitgliedschaft abgeschlossen habe, erhalte ich eine E-Mail mit meinen Zugangsdaten. Nach dem Einloggen bekomme ich praktisch die selbe Seite angezeigt, die mir auch ohne Abo angezeigt wurde. Unterschiede sind keine zu sehen. Ich kann nun lediglich den gewünschten Clip ohne Einschränkung downloaden und werde nicht zur Aboseite weitergeleitet. In der Übersicht werden mir 15 Videos pro Seite angezeigt. Bei 8 Seiten komme ich derzeit auf eine Anzahl von knapp 118 VR Pornos. Eine beachtliche Menge. Die Auswahl ist groß und es gibt viele Kategorien. Ich kann nach Bewertung, Erscheinungsdatum oder Titel sortieren. Zudem kann ich per Tags nach Dingen wie „Tattoos“ oder „Upskirt“ suchen.

Hologirls VR

Nach dem Klick auf das gewünschte Video gelange ich zur Übersicht. Neben den Vorschaubildern wird mir angezeigt wie die Szene gefilmt wurde. Anfangs hat das Studio auf Full HD und 30 Bilder pro Sekunde gesetzt. Doch schnell wurde eingesehen das 4K und 60 Bilder pro Sekunde für ein deutlich besseres Bild sorgen. Doch dazu später mehr. Gleich neben den Bildern findet sich eine Empfehlung wie ich den Clip am besten ansehen sollte. Um die beste Erfahrung zu bekommen, wird meist eine liegende oder sitzende Haltung empfohlen. Und tatsächlich, positioniere ich mich genau wie der Darsteller, so wirkt die Szene unheimlich lebensecht. Durch das Head Tracking wird mir glaubhaft vermittelt das ich tatsächlich vor Ort bin. Weiters gibt es für Kunden die Möglichkeit das Video per Sterne Rating zu bewerten. Leider gibt es bei Hologirls VR keine Option Kommentare abzugeben oder Wünsche zu äußern. Somit kann ich nicht schreiben was mich an der Szene stört oder was ich in Zukunft gerne sehen würde. Hier gibt es definitiv Nachholbedarf. Das machen Anbieter wie BaDoinkVR, Czech VR, Naughty America VR oder WankzVR deutlich besser.

Auswahl des Downloads

Mein Hauptaugenmerk liegt auf dem Download. Ich will endlich was sehen. Klicke ich auf den Reiter „Download“, so werden mir viele Optionen angezeigt. Mir ist es möglich das gewünschte Video im jeweils optimalen Format für Oculus Rift/HTC Vive, Samsung Gear VR oder andere VR Geräte herunterzuladen. Die Videos sind für die entsprechende VR Brille und dessen Auflösung optimiert. So bieten die Videos für die Oculus Rift und die HTC Vive die beste Qualität und Auflösung. Die Auswahl „iPhone/Android pre 5“ hingegen die niedrigste. Das kommt der Kompatibilität bei schwachen Smartphones zugute. Die unterschiedlichen Formate bieten zudem den Vorteil das ich mir zunächst die niedrigste Qualität downloaden kann um einen kleinen Vorgeschmack vom Video zu bekommen. Wenn die Darsteller und die Szenerie meinen Geschmack treffen, lade ich mir einfach die Oculus Rift Version mit sehr hoher Qualität runter. Die höhere Auflösung macht sich nämlich in der Größe bemerkbar. Je höher die gewählte Qualität, umso größer die Datei.

Hologirls-VR-Auswahl-Format

Genau hier hat sich Hologirls VR für einen Kompromiss entschieden der Fluch und Segen zugleich ist. Der verwendete H.265 Codec ist mit die beste Komprimierungsmethode die der Markt zu bieten hat. Er sorgt für eine enorm hohe Bildqualität bei geringer Speicherplatzbelegung. So sind die meisten Clips mit ~20 Minuten im Durchschnitt nur 2 Gigabyte groß. Bei anderen Anbietern kommen hier Werte von 5-6 Gigabyte zustande. Und das bei minderer Bildqualität. Soweit so gut. Doch das Problem des verwendeten Codecs: Es wird ein leistungsstarker PC vorausgesetzt. Zudem muss die CPU die Dekomprimierung beherrschen. Andernfalls sieht der Betrachter eine regelrechte Ruckelorgie vor sich. Auch auf dem Smartphone macht der Codec Probleme. Mir war es selbst am leistungsstarken iPhone 6S nicht möglich die für die Oculus Rift optimierten Dateien abzuspielen. Nach einigen Beschwerden hat sich Hologirls VR dem Problem gewidmet und bietet inzwischen alle Videos auch im H.264 Codec an. Damit lassen sich die Clips auch auf schwachen Geräten ruckelfrei abspielen. Die Bildqualität ist identisch. Nur die Videodatei belegt mehr Speicher auf der Festplatte. Die Namensgebung der Dateien ist nicht ideal. Hier lege ich selbst Hand an und nummeriere eigenständig durch. Ich habe mir alle Szenen im H.265 Format heruntergeladen und komme bei 118 Clips auf nur knapp 190 Gigabyte Speicherplatzbelegung. Zum Vergleich, bei Czech VR belegen 112 Videos satte 360 Gigabyte. Downloadmanager sind, wie bei allen Anderen, nicht zugelassen.

Hologirls VR

Hologirls VR kostenlose Sample Videos sofort ansehen mit deiner VR Brille

 

Überragende Bildqualität mit sehr gutem mittendrin Gefühl

Ich beschäftige mich seit 2014 mit VR Porn. Die ersten Anläufe waren mühselig. Kostenlose Streams sind auch 2017 noch zu 90% grauenhaft. Die miese Qualität vermittelt einen völlig falschen Eindruck was VR wirklich kann. Doch erst nachdem ich zum ersten mal ein Video von Hologirls VR gesehen hatte, war ich von der Technologie absolut überzeugt. Ganz spezifisch war es das Video „How to fuck a rockstar„. Das Bild ist kristallklar. Der Fliegengittereffekt der Oculus Rift fällt hier kaum mehr auf. Bewegungen wirken absolut flüssig. Das verstärkt den Eindruck der Präsenz enorm. Als ich einen Dödel, den die Dame aus ihrem Mund nimmt und mir entgegenstreckt, vor meinen Augen sah, war meine erste Reaktion ein zurück zucken. Ähnlich hat ein Kollege von mir reagiert. In dieser Kategorie gibt es keinen Anbieter der es besser macht.

  • Blowjob
  • Tittenfick
  • Solo
  • Reiten

Was das mittendrin Gefühl angeht, scheint der Anbieter genau zu wissen was sich der Zuschauer wünscht. Hier ist das Studio, wie alle Anbieter im Test, auf einem sehr hohen Niveau. Auch wenn Czech VR in der Kategorie der Sieger ist, finde ich die Erfahrung bei Hologirls VR ebenfalls überwältigend. Ich denke die Studios schauen sich viel voneinander ab und verbessern sich dadurch gegenseitig. Bei den ersten Gehversuchen des Anbieters merkt man das die Proportionen der Darstellerinnen etwas überdimensional dargestellt werden. Dies führt dazu das die gesamte Szenerie größer wirkt als sie es in Wirklichkeit wäre. Hier wurde aber in späteren Szenen deutlich nachgebessert und stellt aktuell kein Problem mehr dar.

 

Darstellerinnen und Szenen

Diesen Punkt empfinde ich als Geschmacksache. Daher fliest er kaum bis nicht mit in das Review ein. Trotzdem möchte ich über meine Erfahrungen bei Hologirls VR schreiben. Die Auswahl gestaltet sich üppig. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ob asiatisch, dunkelhäutig, brünette, blond, schlank oder kräftig. Ich fand den Großteil der Darstellerinnen ansprechend. Es sind einige bekannte Gesichter zu sehen. Unter anderem Abella Danger, Romi Rain, Joanna Angel und viele Weitere. Amateure finden sich in den Zahlreichen Clips auch. Egal ob anal, oral, lesbisch oder solo, die Auswahl ist groß. Was mir nicht ganz gefallen hat sind die vielen Solo Einlagen. Ich bin kein großer Fan davon. Trotzdem wirkt es sehr ansprechend einer Darstellerin so nah zu sein, während sie sich selbst befriedigt. In der Bibliothek stehen derzeit über 118 VR Pornos zur Auswahl. Es kommen wöchentlich neue qualitativ hochwertige hinzu. In einigen sind die Kameras so brillant positioniert das ich oft meine das sich alles wirklich vor meiner Nase abspielt.

 

VR Genuss ohne Hektik

Wenn du noch keine Erfahrungen mit VR Pornos hast, wirst du dich über die zahlreichen Demo Videos bei Hologirls VR freuen. Du kannst sie dir in jedem Format downloaden und testen. So kannst du dich vorher schon von der Qualität überzeugen. Das gibt dir einen kleinen Vorgeschmack von dieser fantastischen neuen Art der Porno Erfahrung. Hier übernimmst du die Rolle des Hauptdarstellers und bist den heißesten Frauen hautnah.

Beeindruckend sind auch die teilweise sehr langen Clips bei Hologirls VR. Einige VR Studios bieten hier meist Videos mit durchschnittlich Zehn Minuten. Und oft genug auch darunter. Die meisten Clips bei Hologirls VR haben eine Spieldauer von über 20 Minuten und mehr. So kann ich mich entspannt in die Szene hineinversetzen und das VR Erlebnis genießen. Dabei kommt jeder auf seine Kosten. Denn es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Viele Szenen sind mit einer 220° bid 360° Umsicht gefilmt. Sie liegen in bester 4K Qualität und echtem stereoskopischem 3D vor. Neben dem überzeugenden binauralen Ton, sind die meisten Videos mit 60 Bildern pro Sekunde gefilmt. Dies macht das Erlebnis nicht nur lebensechter, sondern verhindert auch Übelkeit und Schwindel. Lediglich die ersten Gehversuche wurden mit 30 FPS unternommen. Je nach Format liegen die Szenen im over/under Modus vor. Daher musst du die Einstellungen im VR Player auf over/under und 360° Umsicht stellen. Im Netz finden sich einige VR Player für das Smartphone. Doch Hologirls VR bietet einen hauseigenen VR Player an um maximale Kompatibilität zu gewährleisten. Der Player Namens Kolor Eyes ist für Kunden kostenlos verfügbar. Inzwischen wurde er aber zum GoPro VR Player umbenannt.

 

Viele Bezahlmethoden und drei Abo Optionen

Für die kostenlosen Demo Videos wird kein zusätzlicher Account oder Zugang benötigt. Diese lassen sich ganz simpel auf der Festplatte abspeichern und abspielen. Wenn du den vollen Umfang von Hologirls VR genießen möchtest, kannst du auf eines von drei Abo Modellen zurückgreifen. Dabei bieten alle Abos vollen Zugriff auf alle Videos im Portal. Diese lassen sich auf der eigenen Festplatte abspeichern und bleiben auch nach Ablauf des Abos weiterhin abrufbar. Sie gehören dir. Das direkte Streamen ist jedoch nicht möglich. Das Schnupperabo für einen vollen Monat kostet $19.99. Drei Monate kosten $53.99. Das effektiv günstigste Jahresabo, für das auch ich mich entschieden habe, kostet $179.99. Dividiert durch Zwölf kommst du so auf einen monatlichen Preis von $14.99. Durch den besseren Eurokurs sind die Preise noch einmal etwas günstiger. Ein Hologirls VR Promocode lässt sich im Netz nicht finden. Dieses Feld ist für Geschenkgutscheine gedacht. Alles in allem ist das gebotene Preis- Leistungsverhältnis in Ordnung und guter Durchschnitt. Trotz allem komme ich bei BaDoink VR mit $5.95 pro Monat deutlich günstiger weg. Was mir sehr gut gefallen hat sind die vielen Bezahlmöglichkeiten dir mir angeboten werden. Darunter ist das Bezahlen per Visa- oder MasterCard -Kreditkarte möglich. Ebenso kann ich den fälligen Betrag per SEPA Lastschriftverfahren abbuchen lassen. Wer völlig anonym bezahlen möchte, greift auf die immer beliebter werdenden Bitcoins zurück. Das kostenlose Headset bekommst du nur wenn du in den USA lebst.

Abo

 

Hologirls VR Fazit des Reviews

Hologirls VR macht vieles richtig. Die Bibliothek umfasst weit über 100 VR Pornos, was wirklich üppig ist. Die gebotene Qualität ist über jeden Zweifel erhaben und liefert gestochen scharfe Bilder. Hier beschränken nur noch die in den VR Brillen eingesetzten Displays. Durch die Vergrößerung der eingesetzten Linsen ensteht der sogenannte Screen Door Effekt. Auch bekannt als Fliegengitter. Das bedeutet das die zwischen den Bildpunkten vorhandenen schwarzen Linien sichtbar werden. Besonders noch bei VR Brillen der ersten Generation wie der Oculus Rift, HTC Vive und der Playstation VR. Smartphones bieten hier bereits bessere Displays und die 4K Technologie steht vor der Tür. Rosige Zeiten erwarten uns. Denn, wird dieses Manko in naher Zukunft beseitigt, wird es für den Nutzer schwierig werden Realität und virtuelle Realität zu unterscheiden. Das hervorragende mittendrin Gefühl und die vielen Bezahlmethoden runden das Programm ab.

Der Mitgliederbereich konnte mich nicht ganz überzeugen. Hier gibt es definitiv noch Potential für Verbesserungen. Besonders das ich keine Kommentare zu den Szenen abgeben kann stört mich. Ist aber kein Beinbruch. Der weiter oben erwähnte H.265 Codec ist ein großes Problem für ältere PCs. Eine Leistungsstarke CPU ist Voraussetzung für das flüssige Abspielen. Mit meinem Intel Xeon E3-1231V3 hatte ich keine Probleme. Doch hier hat man schnell auf Kritik reagiert und den deutlich kompatibleren H.264 Codec für alle Videos nachgereicht. Damit sollten auch schwache PCs kein Problem mehr mit dem Abspielen haben. In meinem Test belegt Hologirls VR somit ganz knapp den dritten Platz.

9 Testergebnis
Beste Bildqualität mit viel Auswahl tollem VR Erlebnis

Hologirls VR bietet die beste Bildqualität in meinem Test. Das Studio kann aber auch durch das sehr gute mittendrin Gefühl und die sehr attraktiven Darstellerinnen überzeugen. Die große Auswahl macht rechtfertigt den Abopreis und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bildqualität
9.5
Mittendrin Gefühl
8.9
Auswahl
9.1
Mitglieder Bereich
8.5
Preis-Leistung
8.8
PROS
  • Beste Bildqualität
  • Tolles mittendrin Gefühl
  • Viele Bezahlmethoden
  • Große Auswahl
CONS
  • H265 Codec kann Probleme machen - H264 Ersatz wird angeboten
  • Proportionen werden bei manchen Videos etwas groß dargestellt
  • Members Area kein Kommentieren möglich
  • Kein Downloadmanager zugelassen
Nutzerwertung: Be the first one!

Schreib deine Meinung

      Hinterlasse einen Kommentar